UFC-Kämpfer in Wettmanipulation verwickelt

Hat die UFC ihren ersten Manipulations-Skandal? Wie BloodyElbow.com unter Berufung auf koreanischen Medien soll ein Kämpfer beim letzten Gastspiel der UFC in Seoul Geld zum Verlieren angenommen haben. Der Name des Kämpfers wurde nicht offiziell gemacht, Experten gehen aufgrund der Beschreibungen jedoch von Tae Hyun Bang aus. Der 34-Jährige siegte bei der UFC Fight Night 79 im November 2015 gegen Leo Kuntz.

Weiterlesen: https://www.gnp1.de/mma/ufc-news/new…on-verwickelt/

Denkt ihr, dass das ein Einzelfall ist oder dass das in der Vergangenheit schon öfter vorgekommen ist?

Source: New

markiert

Kommentar verfassen